Über Jeez

ueber-jeez

Baumarktartikel sind schwer, Baumarktartikel sind unhandlich, Baumarktartikel sind einfach doof zu transportieren – wohl niemand begibt sich gerne auf die Reise in einen Baumarkt, um verloren zwischen den großen Regalen aus dem überwältigenden Sortiment letztlich die richtigen Materialien zu finden. Doch deutschlandweite Baumarkt-Muffel haben ab jetzt eine Alternative zum Schwersteinkauf: Jeez - DER MOBILE BAUMARKT.

Robin Lanzer, der Gründer von Jeez, hatte nach 17 Jahren Baumarkterfahrung die Idee, die Beratung und den Verkauf von unhandlichen und erklärungsbedürftigen Baumarktartikeln mit Schwerpunkt Farbe und Zubehör direkt zu Hause anzubieten und so die Masse zu individualisieren.

Denn was heute in einem Baumarkt vermisst wird, ist die individuelle Beratung und Lieferung nach Hause. Genau da setzt Jeez an und legt auf intensive, individuelle Beratung, und die Logistik dahinter großen Wert.

Die Gründerstory beginnt vor Jahren mit der Idee, aus einem Van Farben und Zubehör zu verkaufen und für diese Kategorie zu beraten. Dieser hat sich in den Folgejahren zu einem  mobilen Baumarkt in Deutschland entwickelt. Die Idee wurde anfangs als zu schön, um wahr zu sein, gesehen. Da war der Markenname „Jeez“ geboren, um den WOW-Effekt noch einmal mehr in der Realität auch zu bestätigen. "Jeez“ heisst nämlich "meine Güte" in der Übersetzung. Die Visionen der Gründer zeigten von Anfang an ein Konzept des Wachstums, woraus auch dann die Farbe des Wachstums „grün“ entstanden ist und der Wow-Marke Jeez in Zukunft das notwendige Maß an Wachstum verleiht.